Froach Media

PRODUKT

WER?

froach - der neue nachhaltige Baustein im betrieblichen Gesundheitsmanagement. Aufgrund des einfachen Zugangs und des präventiven Ansatzes eignet sich froach für zahlreiche Anwendungsbereiche:

  • Unternehmen - Mitarbeiter an Bildschirmarbeitsplätzen, im Außendienst oder in der Produktion
  • Behörden und öffentliche Einrichtungen - ideal für Angestellte im administrativen Verwaltungsbereich
  • Kunden und/oder Mitglieder - leicht zugängliche Produkterweiterung (beispielsweise als Produkt add-on für Versicherungen, Krankenkassen, Vereine)
  • Privatanwender - nutzbar zu Hause oder unterwegs

WAS?

froach bietet im Rahmen einer Jahreslizenz folgende Funktionen:

  • Startpaket - zwölf Übungen in drei Rubriken (Augen, Rücken, Smart)
  • Jeden Monat neu - monatliche Updates auf bis zu 60 Übungen
  • Individuell - Votingfunktion und speziell komponierte Musik
  • Personalisiert - Erinnerungs- und Favoritenfunktion
  • Fortschrittlich - FULL HD-Übungen in 3D und responsive Design
  • Webbasiert - 24/7, ohne Installation

WIE?

froach erinnert während anstrengender Arbeitsphasen an wirksame Minipausen direkt am Arbeitsplatz. Bereits zwei bis drei Minipausen täglich fördern die Regeneration und steigern die Leistungsfähigkeit.  

froach Übungsvielfalt

GESUNDHEIT MACHT SICH BEZAHLT

Beschwerden eigenverantwortlich in den Griff bekommen

Regelmäßige Bewegungs- und Entspannungsübungen reduzieren mögliche Belastungssymptome wie:

  • Rückenbeschwerden – 85% der Rückenschmerzen sind unspezifisch, oftmals sehr schmerzhaft und in der Regel muskulär bedingt
  • Schulter-/Arm-Syndrom – einseitige Arm- und Handgelenksbelastungen führen zu Krankheitsbildern wie dem sogenannten „Tennisellenbogen“ oder Karpaltunnel-Syndrom
  • Konzentrationsschwächen und Abgeschlagenheit – fehlende oder ungenügende Pausen führen zu Leistungseinbußen und erhöhen die Fehlerwahrscheinlichkeit    
  • Überbeanspruchung der Augen – Bildschirmarbeit ohne ausreichende Reizwechsel führt oft zu müden und gereizten Augen   
  • Stressbedingte Kopfschmerzen – Nackenverspannungen, mangelnde Flüssigkeitszufuhr und ungenügende Pausen führen oft zu sogenannten Stresskopfschmerzen


Handeln statt behandeln

ÜBUNGSVIELFALT

Die Übungsauswahl durch Sporttherapeuten, Physiotherapeuten und Psychologen basiert auf den Gesundheitsprinzipien der Salutogenese nach Antonovsky – Verstehbarkeit, Handhabbarkeit, Sinnhaftigkeit und Selbstwirksamkeit. 


Das Startpaket umfasst zwölf Übungen und drei Minipausen:

Froach Media

ÜBUNGSBEISPIEL - DER TROCKENSCHWIMMER

Jede Übung enthält detaillierte Informationen zu Ausführung und Wirkungsweise.

Kurz und Knapp:

Die Erfrischung für zwischendurch – Wenig Zeit? Mit froach einfach drauf los schwimmen. Schon nach fünf bis sechs Schwimmzügen fühlt man sich im gesamten Körper wieder fit.

Beschreibung:

Hebe die Hände auf Brusthöhe und leg die Handflächen vor der Brust senkrecht aneinander. Jetzt führen die Arme eine Schwimmbewegung von unten nach oben durch. Die Streckung des Körpers wird unterstützt, indem sich die Fersen vom Boden lösen. In einer fließenden Bewegung gehen die Arme nun nach außen in die U–Stellung, Schultern und Ellenbogen bilden einen rechten Winkel. Anschließend nähern sich die Ellenbogen dem Oberkörper an (W-Stellung der Arme) und die Hände werden vor der Brust wieder zusammengeführt. Hierbei geht man leicht in die Kniebeuge. Nun beginnt die Übung wieder von vorn.

Wirkung:

  • Aufrichtung der Brustwirbelsäule
  • Entwickelt Gleichgewicht und Koordinationsfähigkeit
  • Ganzkörperaktivierung

TECHNISCHE DETAILS

Webbasierte Software:

  • Unterstützt alle gängigen Webbrowser (Firefox, Chrome, Safari, IE ab 8.0)
  • HTML5-Videoplayer (Flash-Fallback für ältere Browser)
  • Responsive Design skaliert auch auf Tablets und Smartphones
  • Ressourcenschonende Version als Option für Terminalserver-Infrastrukturen
  • Benutzer kann zwischen FULL HD- und SD-Auflösung wählen
  • E-Mail-basierte Erinnerungsfunktion


Desktoperinnerung für Windows (Software):

  • Microsoft Windows ab XP (Vista, 7, 8)
  • Unternehmensweites Deployment mittels MSI-Package
  • Terminalserver oder Einzelplatz-Installation